Lorbeer

Ein Familienunternehmen mit Werten. Auch Heute.

LORBEER zählt zu den führenden Büromöbelherstellern. Das Traditionsunternehmen mit Hauptsitz in Eggenfelden steht für Qualität, Flexibilität, lösungsorientiertes Arbeiten mit Leidenschaft und vor allem für innovative Büromöbel. LORBEER zeichnet sich sowohl durch Hightech-Serienproduktion als auch durch individuelle Sondermöbelanfertigung aus. Das LORBEER so flexibel, schnell und unkompliziert ist, liegt vor allem an unseren Mitarbeitern, die Freude daran haben Extrawünsche zu erfüllen.

 

Geschichte

1928 Gründung durch Georg Lorbeer senior (+1960) als Möbelschreinerei

1950 Gewinn des Großkunden Siemens

1960 Übernahme des Unternehmens und deren Führung durch Georg Lorbeer junior (+2006) und Hermann Armbruster (+1985)

1962 Spezialisierung auf Büromöbel

1970 Lorbeer entwickelt eigene Produktlinien für Key-Account Kunden und seither stetiger Ausbau mit entsprechenden Investitionen in Maschinen für zwei parallel betriebene Fertigungskonzepte: Sonderbau und Serienfertigung

1993 Die dritte Generation übernimmt Gesellschafter Verantwortung: Marianne Lewis und Angelika Lorbeer

2003 bis 2008 Ausweitung der regionalen Vertriebsaktivitäten durch Gründung von Showrooms und Verkaufscentern in München, Stuttgart und Marburg

2006 Größter Auftrag in der Unternehmensgeschichte. Lorbeer stattet Infineon (Campeon) mit 5400 Büroarbeitsplätzen aus

2008 Klaus Ziegler, Diplom-Kaufmann, tritt als Geschäftsführer und zusätzlich als Gesellschafter in das Unternehmen ein.
Ausweitung der Vertriebsaktivitäten durch den Aufbau eines Fachhändler- und Dienstleistungsnetzes

2009 Abwicklung des Großauftrags Headquarter OMV in Wien mit rund 2000 Arbeitsplätzen. Ausbau strategischer Partnerschaften für Stühle, Mediatechnik, Büroaccessoires, Sonderbau, Conferencing und Chefzimmer.

2011 Übernahme der Lorbeer Büromöbel GmbH durch die Office Syncro GmbH in Korneuburg.

 

 

 

Quelle: www.lorbeer.com/