Assmann

Tradition und Zukunft

Was Heinrich Ahsmann 1939 mit der Übernahme einer Dorftischlerei begann, ist heute ein zukunftsorientiertes, in dritter Generation geführtes Unternehmen, das mit der Marke ASSMANN BÜROMÖBEL für funktionelle und designorientierte Schreibtisch- und Stauraumsysteme auf hohem Qualitätsniveau steht. Mit modernsten Fertigungsanlagen produzieren wir im niedersächsischen Melle bei Osnabrück Büromöbel für das preisattraktive Einstiegssegment sowie für Zielgruppen mit gehobenen Ansprüchen.


Geschichte

Die Geschichte der ASSMANN BÜROMÖBEL GMBH & CO. KG beginnt 1939 mit Heinrich Ahsmanns Übernahme der Dorftischlerei, die er bis 1967 zu einem Handwerksbetrieb mit 15 Mitarbeitern ausbaut.
Mit dem Eintritt von Dieter Ahsmann als Ge­schäfts­führ­er und dem Firmen­umzug an den heutigen Stand­ort beginnt die Entwicklung zum In­dus­trie­unter­nehmen. Bereits 1969 erzielt man erstmals einen Umsatz von einer Million D-Mark. Zehn Jahre später wird mit der Entwicklung eines neuen Schreib­tisch­pro­gramms eine beispiellose Ex­pan­sion eingeleitet, die 1989 mit der Überschreitung der Hundert­­mill­ionen­grenze einen vorläufigen Höhe­punkt erlebte.
Seit 1999 führt Dirk Aßmann das Familien­unter­nehmen in dritter Generation. Die klare strategische Aus­richtung, gut durchdachte In­vest­itionen in den Standort Melle und der fest bei ASSMANN installierte kon­tinuierliche Ver­besserungs­prozess im Rahmen von KAIZEN bewirken den weiteren erfolgreichen Ausbau der Marktposition. Heute beschäftigt ASSMANN etwa 300 Mitarbeiter, mit denen 2011 ein Umsatz von 72 Millionen Euro realisiert wurde.


Quelle: http://www.assmann.de